AGAPE - Der besondere Wein von Château L´Escart - Jahrgang 2015 und 2018

Agape heißt Liebe und Liebe ist für Alle da.

Ursprünglich stammt der Begriff Agape aus einem griechischen Wort im Alten Testament (agapao) und bedeutet „bedingungslose, von Gott inspirierte Liebe“. Daraus wurde die traditionelle „brüderliche Liebesmahlfeier“, die sich im Laufe der Jahrhunderte zu einer gemeinschaftlichen Feier entwickelte hat, die nach dem Gottesdienst für die Labung der teilnehmenden Menschen stattfand.

Das letzte Abendmahl diente hier als Vorbild – üblicherweise gab’s hier auch nur kleine Happen wie Wein und Brot. Mittlerweile hat die Agape jedoch ihre religiöse Bedeutung beinahe gänzlich abgeschüttelt. Im heutigen Sprachgebrauch benennt „Agape“ meistens ein fröhliches Beisammensein nach der kirchlichen Trauung. Die Agape, wie wir sie heute kennen, begleitet die ersten Schritte des frisch getrauten Ehepaars in die gemeinsame Zukunft.

Dieser Tradition hat Gérard Laurent seine außergewöhnlichen, sortenreinen Weine gewidmet. Sie sind nach Demeter zertifiziert und mittlerweile schön gereift. Etwas ganz Besonderes !!

Agape 2015 - 100% Cabernet-Sauvignon
Wohl die bekannteste Rebsorte der Welt.

Sein Ursprung liegt im Bordeaux, wo er vermutlich irgendwann vor Mitte des 18. Jahrhunderts aus einer natürlichen spontanen Kreuzung von Cabernet Franc und Sauvignon Blanc entstanden ist.

Der Cabernet Sauvignon fühlt sich auf vielen Böden wohl, jedoch auf den Kieselböden des Haut-Médoc (warme Böden) findet er zu seiner vielleicht schönsten und elegantesten Form.

Cabernet Sauvignon zählt zu den sehr spät reifenden Rebsorten. Seine Trauben enthalten besonders viele Kerne, Farbstoffe und Tannine, wodurch der Wein eine tiefdunkle Farbe erhält. Für Barrique-Ausbau, sowie eine langjährige Lagerung hervorragend geeignet.

Geschmack, tieffarben, komplex, intensiv, rote Johannisbeeren, Cassis, Waldbeeren, Kräuter, getrocknete Gewürze, Pfeffer, grüne Paprika.


Agape 2015 - 100% Petit Verdot
Diese Rebsorte ist nur noch selten im Bordelais zu finden.

Die Hauptauffälligkeit bei Petit Verdot ist die späte Reife. Der Name Petit Verdot, was so viel bedeutet wie „kleiner Grünling“, deutet bereits an, dass die Trauben selten zur vollen Reife gelangen. In der Cuvée hat Petit Verdot die Aufgabe dem Wein mehr Stärke und Langlebigkeit zu geben. Ein kräftiger Wein, der über eine dunkle Farbe und spürbare Tannine verfügt, dessen Rassigkeit aber stets harmonisch ins fruchtige Gesamtbild integriert ist.

Aromen dunkler Früchte verbinden sich harmonisch mit Minze, schwarzem Pfeffer, Mokka, Leder und Muskat.


Agape 2015 - 100% Malbec
Diese Rebsorte ist ebenfalls nur noch selten im Bordelais zu finden.

Heute ist Frankreich nur noch das zweitgrößte Anbaugebiet des Malbecs, weit hinter Argentinien, wo er im warmen und trockenen Klima am Fuße der Anden prächtig gedeiht. Ein gelungener Malbec-Wein ist kraftvoll und dunkel von lila-schwarzer Farbe. Wegen der Farbe wurde Malbec im 18. Jahrhundert im Bordeaux eingeführt, wo sie vor allen Dingen dazu diente, die hellfarbenen Bordeaux-Weine zu intensivieren.

Qualitativ hochwertige Malbecs können jahrzehntelang reifen. Meist zeigen sie erst im Alter ihre volle Pracht.

Das Bouquet überrascht durch kühle Würze, durchsetzt mit einem Hauch von Blaubeeren, Lorbeer, Wacholder, Gewürzen, Kirschen und Bitterschokolade. Faszinierend eigenwillig.

Viel Spass beim Verkosten !! Preis: 30,00 €uro/Flasche.


 
E-Mail
Anruf
Infos
Instagram